Mit meinem MacBook Pro 2017 Edition war ich in der Not nach externen Speicher. 512GB interne SSD reichen im alltäglichen programmier betrieb durchaus aus, aber meine kleine Film, Bilder und Musik Sammlung ist dann doch ein wenig zu groß und nicht wichtig genug um sie jeden Tag mit mir rum zu tragen.

LaCie 1TB Rugged liegt neben 2017 Space Grey MacBook Pro

Video und .pdf befinden unten im Artikel.

Kurzes DuckDuckGo-en nach USB-C Festplatten brachte mich dann relativ schnell zu der LaCie Rugged 1TB USB-C für knapp 95€ welche orange Optik mir schon aus diverse Apple Stores bekannt war.

Was kommt mit?

Im Lieferumfang befindet sich:

  • Festplatte mit USB-C Anschluss
  • Oranges USB-C zu USB-C Kabel
  • Schwarzes USB-C zu USB-A 3.1 Kabel
  • Hinweiszettel

Optik und Verarbeitung

An der Optik scheiden sich wohl die Geister. Persönlich finde ich die Orange Gummihülle die vor Stürzen schützen soll super schick in Verbindung mit dem gebürsteten Aluminium der eigentlichen Festplatte. Wer mit der Farbe überhaupt nicht klar kommt, kann die schützende Gummihülle aber auch einfach abmachen. Die Verarbeitung ist fast auf Apple-Niveau. Sie ist durch den Aluminium Body definitiv nicht leicht und fühlt sich sehr wertig und stabil an. Die beigelegten USB Kabel fühlen sich ebenfalls gut verarbeitet an, so dass ich sie nutzen werde und mich nicht nach besseren Alternative umschauen brauch.

Und was ist mit den Bits?

Mit dem USB-A Kabel habe ich knapp 90GB Filme in ungefähr 15Minuten auf die Festplatte geschoben. Mit dem BlackMagic Disk Speed Test und über USB-C lieferte die Festplatte 94MB/s im Schreiben und 105MB/s im lesen. Für mich, der nur alte USB2.0 Festplatte gewöhnt ist, ist das definitiv ein Wunder. Da ich aber die Festplatte mit ein wenig Command Line Magic in Apples neuen Festplatten Format APFS Encrypted Formatiert habe, kann es sein, dass wenn man den von LaCie vorgesehen installations Weg folgt und sie mit HFS+ nutzt noch an bessere Geschwindigkeiten rankommt.

Image of the BlackMagic Disk Speed Test with the above results.

Einzig Unangenehme ist, dass man sie beim Lesen/Schreiben deutlich hört. Wer absolut ruhige Set-Ups mag, könnte sich daran vielleicht stören.

Fazit

Festplatten mit 1TB und USB-3.1 bekommt man z.b. von Western Digital für deutlich kleineres Geld (ungefähr 50-60€) exklusive ein USB-C Kabel. Wem aber die Optik zusagt, eine gute Verarbeitung haben möchte und vielleicht noch auf die Sturzfestigkeit angewiesen ist, sollte mit dieser Festplatte nichts falsch machen. Die Lese/Schreib Geschwindigkeiten sind nicht außergewöhnlich, aber deutlich im Rahmen um damit gut arbeiten zu können und sich nicht all zu lange langweilen zu müssen, bis man seine Foto-Bibliothek übertragen hat.

Schau dir das YouTube Video an! (Hier klicken)

Lade das .pdf dieses Artikels herunter. (Hier klicken)